Es scheint, dass Adobe plant, die Entwicklung von mobile Flash zu stoppen.

Ich bin normalerweise kein Brüsten oder an und er sagte Sie sos, aber ich werde eine Ausnahme in diesem einen Fall zu machen. Ich habe eine Menge von Wärme für die reden von diesen Blog Bauten 2009 für Dinge wie

Ich hasse es, Ihnen zu sagen, aber Flash, wie es derzeit vorhanden ist, ist tot. Oh, es ist nicht sterben schnell, es langsam einen schmerzhaften Tod sterben, gerade weil es eine so große Investition von Zeit und Geld, wie viele große Unternehmen wie Disney zu verwenden ist. Blitz Wurzeln Schultern zu tief schnell.

Hier ist es, aber: Flash ist das Produkt einer unterschiedlichen Generation von Computern. Es ist ein Produkt der Welt, wo 90 % der Menschen eine Plattform, einen erheblichen Teil der verbleibenden verwenden, und mehr. Windows und Mac.

Another blog post that you may be interested in is Class Declaration: C++ vs. Objective-C.

You can hire a iPhone Developer or a team of iPhone developers here.

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Ich hasse es, Sie zu informieren, die ich hatte, um die Kommentare im Blog vollständig zu deaktivieren. Ich hatte zu Mäßigung wechseln nur Spam-Detektoren versäumt wurden, etwas Sinnvolles zu erfassen. Leider, beschleunigt die Rate der Spam-Kommentare vor kurzem bis zu dem Punkt, wo ich nur habe keine Zeit für einige echte und gültige Kommentar-Spam im sprichwörtlichen Heuhaufen suchen.

Ich wünschte, ich habe nicht zu tun. Ich mag die Kommentare. Ich mag andere Menschen Dinge zu hören, und Liebe es, wenn jemand einen Fehler Ruft oder eine bessere Lösung vorgeschlagen. Aber die Kommentar Moderation entfernt aufnehmen, was wenig Zeit habe ich vor kurzem für den Block.

Vielleicht haben ich manchmal Zeit für den Übergang zu Software, die eine bessere Spam-Kommentare zu behandeln können, aber nicht jetzt.

Es tut uns leid, musste es so sein. It sucks, dass sie in der Welt, Menschen sind, die es braucht und zerstört Dinge für alle anderen.

Another blog post that you may be interested in is Top iPhone Game Engines

You can hire a iPhone Developer or a team of iPhone developers here.

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Software-Entwicklung ist nicht die einfachste Aufgabe abrufen oder in Form bleiben. In der Tat ist es relativ jung ist Teilhaber des Unternehmens.

Ich bin ständig auf Gewicht und in schlechterem Zustand von vorne mit dem Boom setzen. Angesichts der Tatsache, dass wir MartianCraft begann, hatte ich ein paar Tage, und meine durchschnittlichen Arbeitstag war wohl die zwölf Stunden, vielleicht sogar noch länger. Jedes Mal, wenn ich in eine Routine-Übung bekommen, etwas passiert: Notfall, Begriff, Client Assembly, einen potenziellen Neukunden, kleinere Familie Notfall. Wenn es nicht genug Stunden am Tag (und nicht), die Leistung war immer der erste.

Vor kurzem stieß ich auf diese einfache Idee, dass ich von der Mayo-Klinik-Kardiologe kann nicht. Es hat eine žentouru-Tabelle bezeichnet. Im Grunde ersetzen Sie Ihren Stuhl mit žentouru, und statt zu versuchen, gute anstrengenden Verbrennung von Kalorien Übung mehrmals pro Woche, erhalten nur zur Arbeit zu gehen. Du gehst zu schnell; in der Tat, ganz langsam. In der Regel schlagen vor, daß zwischen ein und zwei Meilen pro Stunde, das ist etwa die Hälfte der gemäßigten Geschwindigkeit. Diese Geschwindigkeit ermöglicht eine relativ normale Arbeit. Nach wenigen Minuten können Sie geben und normalerweise der Maus. Ist es schwer zu schreiben, sind Sie wieder auf die Geschwindigkeit ein wenig. Es ist kein Rennen. Es ist nicht sogar Übung im traditionellen Sinne.

Ich schreibe diesen Blog-Eintrag, beim gehen auf der žentouru.

Ziel dieser Wanderung nicht schwitzen, aber eher nur ständig in Bewegung sein. Sie möchten Ihr Büro einen wenig kühler als Normal, als auch das langsame Tempo, die Körpertemperatur erhöht wird. Trotz der unaufdringliche Art der Bewegung sind die typischen Person die nächsten 100-130 Kalorien pro Stunde an ihrem Tisch. Für die typische Person Arbeiten liegt die acht Stunden am Tag, zwischen 800 und 1040 Kalorien pro Tag. Wenn Sie mehr arbeiten oder mehr wiegt als die durchschnittliche Person, es ist noch mehr Kalorien. Und jetzt denken Sie darüber. Sie müssen etwa 3500 Kalorien verbrennen, zu verlieren ein Pfund Gewicht, vorausgesetzt, dass sie Ihre Kalorienzufuhr zu erhöhen, die über alle drei bis vier Tage Arbeit ist, oder zwei Pfund pro Woche. Das ist für jemanden, der 40 Stunden pro Woche arbeiten etwa fünf Pfund pro Monat oder sechzig Pfund pro Jahr ohne zusätzliche Übungen und Ernährung. Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, die zusammen mit Gewicht zu verlieren. Niedriger Blutdruck, Cholesterin senken, senken die Inzidenz für bestimmte Krebsarten.

Wenn Sie mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten, möglicherweise sogar noch mehr Vorteile, vorausgesetzt, dass Sie nicht mehr als das Essen für einige der Kalorien, die Sie brennen.

Ich sprach mit einer Reihe von Personen, die die žentouru-Tabellen verwenden, und war allgemein positives Feedback. Verlorene Gewicht-einige von ihnen, eine erhebliche Menge an – und alle von ihnen waren in einer besseren Gesundheit als wenn jeder sein wird. Und fast jeder sagte mir, das nächste Wort nach Wort Phrase: “Ich würde nie zurück zu einem normalen Tisch”.

Nach der dritten Person mir die gleiche grundlegende Geschichte gab, wurde verkauft. Nimm mich mit! Ich kann damit umgehen.

Aber es gibt ein Problem.

Viele der Pläne für das Laufband Schreibtisch über das Internet und Sie können tatsächlich die žentouru-Tabellen jetzt kaufen. Aber hier ist es: ist mein primärer Computer, Mac Pro mit zwei ACD Monitore 27 “zusammen mit Mist Tonnen von Zubehör. Jede Tabelle konnte nicht gefunden werden, für unter $ 5.000, er ziemlich solide, leicht sah und sicher um zu halten das Gewicht von allen Geräten, und es, dass schien alle Pläne, die ich gefunden habe, um zu bauen, die Verwendung des tragbaren Computers oder kleine Computer mit einem kleinen Monitor zu übernehmen.

Durch ein großes Blatt des Glases Apple sind hart. Aufgrund ist der großen Aluminium-Gehäuse Mac Pro auch sehr schwer. Mein Computer und Monitore allein mehr als hundert Pfund wiegen, und ich wollte nicht glauben, dass dies viel Gewicht viel Geld für etwas Wert ist, er sah wackelig oder wurde entwickelt, um Ihren Laptop zu speichern.

Ich experimentierte mit provisorischen žentouru der Tabelle nächste Woche mit dem MacBook Air, und ich fand Wandern und arbeiten ganz leicht, aber auch fand sich ständig die Mühe, um wieder auf meinem Schreibtisch, den stärkeren Motor und größere Monitore zu verwenden. Ich bin in der Regel das Laufband nach ca. zwei Stunden wenn ich beginnen könnte Links, um weitere hardcore Codierung, nicht wegen dem Laufband, sondern aufgrund der Computer.

Aber diese Woche war genug, um mich davon überzeugt, dass es ist eine gute Möglichkeit, einen langsamen, aber kontinuierliche Aufwärtstrend in mein Gewicht, Umkehren der letzten Jahre meines Lebens markiert. Auch, leider, sie mich überzeugt, dass ich nur funktionieren könnte, wenn er eine Möglichkeit, den Computer während des Gehens finden konnte.

Also beschloss ich, meine eigene Tabelle zu erstellen. Aufbau einer robusten Tisch diese hoch (mehr als vier Meter in meinem Fall weil ich 6 ‘ 3 bin “und wird es auf dem Tisch, Laufband, die etwa 6 ist” hohe) stellte sich heraus zu einem interessanten, aber nicht ganz trivial technische Übung. Es dauerte ein paar Designs und eine Menge schwören, aber mein Schreibtisch ist jetzt in und ich benutze es für ein paar Tage jetzt.

Hier ist mein Rig auf meinem Schreibtisch (entschuldigen Sie das Chaos Office):

Another blog post that you may be interested in is Developing IPhone First Application.

You can hire a iPhone Developer or a team of iPhone developers here.

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Ich komme bis zum Ende der zweiten Woche mithilfe der Tabelle žentouru, obwohl zwei Wochen Arbeit aufgrund der Feiertage, relativ ruhig. Auch ich habe Pläne für diejenigen, die einen ähnlichen Aufbau interessiert wäre, aber es scheint, dass auf dem Tisch. Es ist immer noch sehr stabil, und es ist großartig für mich arbeiten.

Nach einem großen ersten Tag, wenn ich mehr als neun Meilen gab, meine tägliche durchschnittliche Werte fallen hinter ein wenig mehr im Bereich von 6-7 km, und ich schreibe etwa 800 Kalorien verbrannt auf einem Laufband. Es scheint, dass der 1.6 MPH mein Ziel ist zu Typ und Maus, obwohl manchmal ich ein wenig langsamer, gehen werde, wenn ich müde bin. Auch beginnen in der Regel bei etwa 1.3 MPH am Morgen, aber nach ca. 15 Minuten, bin ich in der Regel bis zu 1,6.

Ich bin noch die Schwierigkeit, zum größten Teil zu arbeiten. In der Tat fühle oft ich mich wach und fähig, komplexe Probleme zu lösen. Ich glaube allerdings, damals oft genau das Gegenteil. Ich fange an, müde zu sein, und wenn ich das tue, dann ich oft feststellen, dass ein Problem mich erfordert meine Tabelle SA sonst muss erst am nächsten Morgen, abgestoßen werden als ich frisch war. Ich vermute, dass das Problem, verschwinden wird wie ich daran gewöhnen und ich in der Lage bin, mehr zu gehen.

Derzeit verbringt etwa 4 Stunden zu Fuß, ein weiteres 1-2 auf seinem neuen Schreibtisch, und der Rest von meinem Arbeitstag jetzt auf dem Tisch der alten Sitzung. Mein Ziel ist es, bis zu mindestens 8 Stunden zu Fuß, aber bisher bin ich wirklich glücklich mit ihr. Es ist nicht schwer zu tun. Es gibt keinen Anreiz für mich zu finden. Es ist ein Teil meiner Routine. Wenn ich in mein Büro zu gehen, fange ich das Laufband. Einfach Peazy.

Ich bin ziemlich langsam, dass viel Muskel-Schmerz nicht das Problem ist. Ein kleines Kalb letzte Woche, aber diese Woche. Es gibt einige Probleme, die zusammen mit der žentouru der Tabelle, natürlich. Und vor allem beginnen meine Beine zu verletzt, sauer bis Ende des Tages. Diese Woche war besser als die letzte und in ein paar Wochen, die nichts werden. Ein großer Teil davon war, zugegeben, schlechte Schuhe. Mehr Informationen dazu weiter unten.

Ein weiteres Problem mit Ausgaben dieser Zeitspanne ist das Potenzial für Reibung und ein Hautausschlag. Es wird relativ schnell verschwinden, wenn Sie sind schlau genug, um geeignete Kleidung, die ich nicht auf den ersten. Wenn ein Abrieb auftritt, hier sind zwei Worte zu erinnern: Kokosöl. Ja das kaufen zum Kochen. Es ist bei Raumtemperatur fest, aber es verwandelt sich in eine Flüssigkeit aus der Wärme der Hände. Es ist magisch für gereizte Haut, und es ist auch ein Gleitmittel. Es ist besser als jede Creme oder Salve, die ich je ausprobiert habe.

Schließen Sie die Tür seines Büros, und öffnen Sie das Fenster, während ich gearbeitet habe, auch wenn es kalt ist, und tragen Sie Shorts und ein T-shirt bei der Arbeit. Und ich bin ein wenig warm, aber ich bin eine herzliche Person im Allgemeinen, wie immer. Ich habe nicht gebrochen von meiner Winterjacke in diesem Jahr so Ihre Erfahrungen anders sein kann. Niemand sprach ich mit erwähnt, dass so warm, also mich könnte es sein.

Das ist wichtig. Einige gute Wanderschuhe zu erhalten. Nicht Ihre Turnschuhe oder Schuhe tragen oder schlimmer noch, nicht dumm und gehen barfuß oder tragen Sandalen, Crocs oder Schuhe, was passiert ist, die zu Ihnen am nähsten sein. Gute Schuhe für walking, von jemandem, der weiß, WTF sie tun. Vier oder mehr Stunden zu Fuß viele Schritte, die jeden Tag. Ihre Füße werden es Ihnen danken.

Also, die große Frage offenbar Leute wollen wissen: Ich habe Gewicht verloren?

Es ist zu früh. Skala sagt ich habe zwischen zwei und vier Pfund verloren, aber ehrlich gesagt, mein Gewicht variiert von mehr als nur aus dem Gewicht des Wassers an einem einzigen Tag. Ich habe nicht vielleicht nichts verloren, oder verloren, vielleicht mehr als das. Ich brauche mehr Datenpunkte, bevor es irgendwelche Schlussfolgerungen bilden kann. Aber ich denke, dass ich etwas verloren. Auch mit der Weihnachtsparty aß am vergangenen Wochenende, ich weniger als normal. Ich bin mir nicht sicher, ob dies psychologische oder physiologische, sondern weniger hungrig ist, und wenn ich esse, weniger essen und Essen eher gesünder. Ich bin auch immer noch verführt seine persönlichen Dämon, ein Mitternachts-Snack. Nun, mehr wie 2:30 Uhr-bis-Ende-Codierung snack. Es darf einfach bis 14:30 heute, arbeiten jedoch die müde zu.

Insgesamt, ich erkläre das Experiment ein Erfolg bereits. Ich bin in der Lage zu arbeiten als auch Fußgänger wie ich saß, wenn müde, Kalorien zu verbrennen, wenn ich arbeite und bin gerade im Allgemeinen ist besser als ich letztes Mal.

Another blog post that you may be interested in is Class Declaration: C++ vs. Objective-C.

You can hire a iPhone Developer or a team of iPhone developers here.

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Ich bin stolz, öffentlich seine ersten deutschsprachigen Chance 2012 angekündigt. Ich werde am 10. März im MDevCon in Amsterdam in diesem Jahr sprechen. Dies wird meine erste Reise nach Amsterdam und ich bin unglaublich aufgeregt, die Möglichkeit haben. In der Tat, bin ich so aufgeregt, dass ich in der Stadt wenige Tage bleibe nach Ende der Konferenz Leben in Appsterdam und Besuche. Wenn ich genau welche Tage werde ich in der Stadt sein weiß, werde ich Sie informieren.

Ich habe eine weitere Konferenz, die bereits ich vereinbarte, in diesem Jahr zu sprechen, aber es hat nicht noch wurde verkündet öffentlich, so dass ich kann nicht ich verschütten die Bohnen, aber ich bin ebenso begeistert.

Another blog post that you may be interested in is Top iPhone Game Engines

You can hire a iPhone Developer or a team of iPhone developers here.

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Wie Posteingang auch heute Morgen, der Webserver, zeigen kann ich die meisten gegangen. Alle Blogdateien auf Github umgezogen, aber ich vergaß über den neuen Speicher veröffentlichen.

Leider ich habe keine Zeit zurück zu gehen und aktualisieren alle alten Links, aber jedes Stück Code, das ich geschrieben, die jetzt fehlt, finden Sie auf GitHub.

Den alten Code auf GitHub veröffentlicht.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Another blog post that you may be interested in is Developing IPhone First Application.

For all your iPhone Application Development needs you can contact iPhone development company .

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

I’ve been debating whether to post about the iBooks Author EULA or not. In general, I’ve been trying to avoid hotly debated and controversial subjects here for the simple fact that those discussions tend to eat up a lot of time and often aren’t very productive. My opinion on iBooks Author and iBooks 2 is fairly close to some other authors I know. Because this is something that’s near and dear to my heart, however, I figure it’s worth a few words. And with me, a few words is usually more than a few.

There’s been a lot of foofooraw since the iBooks 2 announcement last week. There’s been all sorts of stories, tweets, and blog posts about how Apple is going to “steal your work” if you use iBooks Author. There’s also been the all-too-familiar refrains of just how evil Apple is. It all seems vaguely familiar. Almost like… almost like we’ve been here before, what with all the people gnashing their teeth, rending their clothes, and complaining to the heavens about how evil Apple is because of the developer agreement app store guidelines iBooks 2 EULA.

There’s also been a lot of complaints about the fact that Apple is using a proprietary format rather than using and extending ePub 3.

None of this bothers me terribly. Oh, it’s not that there aren’t things I would want different if I were King of the World, but the reality is that deciding whether to use iBooks Author is just another business decision for me. Emotional outcries and hyperbole are all well and good, but they don’t change the parameters of the decision. Business decisions inherently involve risk, and the risk here is at a level that I’m perfectly comfortable with.

Before I explain why, though, I want to put up front that I’m not a lawyer. Well, that’s not technically true, but I’m not a practicing lawyer and I’m not YOUR lawyer, so don’t take anything I say as legal advice. I’m just explaining why I’m not concerned. If you have concerns, you should take those concerns to your lawyer before making up your mind.

The EULAMake no mistake, the iBooks 2 EULA is poorly written and vague. The mere fact that people are up in arms is testament to that fact. And if the ambiguity that is there bothers you, don’t use it. There are plenty of tools for creating eBooks, so if you think the risk of Apple “stealing” your work is too high, using another tool solves the problem.

There are several reasons why I’m perfectly comfortable with  the risk involved. In no particular order, those reasons are:
It’s simply not in Apple’s long-term interest to take ownership of authors’ books and Apple can almost always be relied upon to do what’s in their own long-term best interest. Getting 30% of every iBook sale means they are motivated to keep authors happy. More than that, though, they need authors to want to write for this new platform in order to establish it as the dominant interactive next-generation eBook platform. Stealing books won’t get them to that goal. Suing authors who publish non-interactive versions of their content for other platforms like the Kindle or ePub won’t either.Although the wording is certainly vague enough that you could argue more than one interpretation, the capitalization of “Work” in the EULA (meaning it has a specific contractual meaning) combined with the verbiage, “Work you create with this software” implies that the intent is to restrict only the application-specific output. In other words, the most likely intent as I read it is to cover the proprietary file format used for the new features not supported by other existing eBook platforms.Even if that weren’t the intent, from a purely evidentiary point of view, the other file formats that iBooks Author exports to are open, standard formats and it would be difficult for Apple to prove a particular non-interactive work was “generated” with iBooks Author even if they really did want to try and “steal our books”. A PDF generated from iBooks Author would be nearly impossible to distinguish from one generated using Pages by simply copying and pasting the content from iBooks Author .The EULA contains the following phrase: Title and intellectual property rights in and to any content displayed by or accessed through the Apple Software belongs to the respective content owner. Basically, it explicitly states that the ownership of any content you create outside of the app and import into it is completely unaffected by any “book stealing” clause, even if such a thing existed. This seems to counter the notion that Apple is trying steal our intellectual property in the first place because unless the words and images were created directly in iBooks (as opposed to being imported from Pages, Word, Photoshop, etc.), Apple would have no claim to the content anyway. Their claim would be limited to the way the content is formatted. Again, from an evidentiary standpoint, it would be incredibly hard for Apple to prove you created the content in iBooks.The deal we’re getting with iBooks Author isn’t all that different from the deal we get when using Xcode as iOS developers, and the language of the agreements aren’t all that different from each other either, and that’s worked out pretty well so far.And last, but not least, the kicker: Let’s say, for giggles, that “book stealing” was Apple’s intent, and such an intent was found to be both legal and the actual intent of the contract, and Apple decided to exercise those rights to steal my books. You know what? Even with all that, it’s still a hell of a lot better deal than I’ve ever gotten from a traditional publisher. Apple is offering 70% of the sale price to me. The most favorable contract I’ve ever gotten from a publisher starts at 12% of the net price the publisher gets from the distributor, wholesaler, or retailer (which is half or less of the retail price). That percentage does slowly escalate up to 20% if I sell a ton of books, but if I publish a new edition of an existing book, the escalators go back down to 12% and I have to start all over. To put this in more concrete terms, if I were to sell a book in the iBooks Store for $9.99, I would get $6.99 per book sold, which is about four times what I get when one of my current $39.99 books sells, and I’d get that money months sooner. Oh, and guess what? I don’t own those books published through a traditional publisher, either. My publisher can even have someone else update the book and can continue to use my name to promote it, even if I don’t like the revisions or think the update sucks.You can go on about what Apple “might do” or “could do”, but the fact is that contracts aren’t magic. If Apple wanted to screw me, there’s no doubt they could, with or without this language. They’ve got a disproportionate amount of power in this contractual relationship because they have the audience and the platform, and they also have a ton of money and lots of really, really good lawyers. If they came after me, the merits of the case would matter little because I couldn’t afford to defend myself against them, anyway. That’s a risk, sure, but based on my past dealings with Apple, them trying to use the legal system to screw me seems a very remote possibility, and I’m willing to accept that risk. The language of the contract does almost nothing to change the amount of risk here for me. It’s little more than a red herring as far as I’m concerned.

ePub 3 vs. iBooks 2
Many people have suggested that Apple should have used the existing ePub 3 standard and worked with the standards body to extend it in whatever ways Apple needed it extended. Instead, they decided to create a proprietary file format using the older ePub 2 specification as a starting point. It is important to note, however, that Apple is not advertising this new format as being ePub; we only know it’s based on ePub 2 because people have reverse engineered the generated .ibooks files.

Now, I’ll be honest. In a perfect world, I’d prefer to see Apple using an open standard here. But, there isn’t an existing open standard that does what Apple wanted to do, and working with a standards body to revise existing standards to meet their needs for a yet-to-be-released piece of software would have tipped their hand about the software they were developing. People would have known exactly what Apple was working on from the things they were requesting of the standards body, which would have given competitors an advantage and could have hurt Apple’s negotiations with publishers. Apple’s culture is steeped in secrecy, and many would argue that this secrecy has been a contributing factor to their repeated successes over the last decade. Anybody who follows the company and understands the way they work knows exactly why they made the choice that they did here. Was it the best choice for Apple? Only time will tell, but there are obvious reasons why they would think it might be.

It’s also important to note that iBooks Author is completely and totally free. But really, nothing is free. TANSTAAFL. Developing both a platform to do what iBooks 2 can do and developing a tool to create content for that platform was not a trivial task and Apple almost certainly devoted a lot of resources to getting it done and to getting existing publishers on board. Apple doesn’t write software to be nice, they write software to make money. In this case, they’re not making money directly, but make no mistake, it was written to make Apple money. The fact that they are not letting people use this free product to compete with them, or to create works for competing platforms should surprise no one. We, as users, authors, and publishers might desire such a tool and might have all sorts of reasons why such a tool would be an awesome thing for us. But so what? I’d like a pink unicorn that farts money. That doesn’t mean I should expect somebody else to find one and give it to me for free.

Embrace, Extend, Extinguish
Lastly, several people on Twitter have pointed out that Apple’s move here seems frighteningly similar to what Microsoft did throughout the nineties with their infamous “embrace, extend, extinguish” campaign. There’s definitely some uncomfortable similarities, but I’m not quite ready to put this in the same camp… yet.

First, iBooks is not the dominant eBook platform, so any suggestion of a monopoly would be silly. Amazon sells far more Kindle books than Apple sells iBooks, and there are other eBook platforms, including Barnes & Noble’s Nook, Kobo, and Sony’s eReader to name just a few of many. The very idea of embrace, extend, extinguish requires monopoly-like control of a market to be effective, which Apple doesn’t remotely have here (yet). There’s also been no evidence (yet) of an attempt to “extinguish” the open ePub standard, or to brand the proprietary extended version as the standard. iBooks still supports ePub, and until Apple moves to change that, we’re missing the most important and deadly of the three Es, without which there’s really no harm, no foul.

The Bottom LineTo quote the narrator in Peter Pan, “all of this has happened before, and it will all happen again.” Many developers railed against the “unfair” restrictions of the iOS developer agreement, the inability to sell apps outside the App Store, and the review process. I’m sure there will be similar teeth-gnashing the next time Apple creates a new market or platform, or revises any of the agreements related to any of the existing ones.

And certainly, there have been bumps in the road, some of which are still around. But overall, iOS has proved to be a great platform for developers to be on. The number of iOS devices in the world now numbers in the hundreds of millions, and many of the owners of those devices have shown a willingness to pay for content, including apps, movies, and books. It’s not the gold rush the mass media thought it was four years ago, but it has been fertile grounds providing a great many people with a living, including me.

It’s not a perfect place, but personally, there’s no other place I’d rather be. The fact that I can now do both of the things I do professionally (write apps and write books) on those same fertile grounds, excites me. The fact that I can do things while writing my books that simply weren’t possible before excites me even more.

Absolutely, things could change in the future, but I’ll worry about the future in the future if I need to. For now, I’m happy here and thrilled about the possibilities that iBooks 2 and iBooks Author represent.

Another blog post that you may be interested in is Class Declaration: C++ vs. Objective-C.

For all your iPhone Application Development needs you can contact iPhone Development Company .

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Jeff LaMarcheI, ich bin Programmierer und Autor konzentriert sich derzeit auf iPhone und Mac-Plattformen, aber ich habe umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung auch in der Business-Software. Meine iPhone-Bücher (beide mit Dave Mark geschrieben) werden in der Apress, veröffentlicht und auch schreiben Artikel für Apple ADC-Website und wurde ein Beitrag zum Erlernen von Kakao auf dem Mac. Auch bit wenn ich brauche ein wenig modelliert und fotografiert mehr Beteiligten auf der anderen Seite meines Gehirns.Vollständiges Profil ansehen

Another blog post that you may be interested in is Top iPhone Game Engines.

For all your iPhone Application Development needs you can contact iPhone Development Company .

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Ich versprach dies für eine Sekunde. Tut mir leid für die Verzögerung, aber es ist ein hektischen Monat und ich wollte die Anweisungen schreiben, die leicht zu folgen. Ich wollte auch sicherstellen, dass meine Tabelle weiterhin robust und vor der Registrierung anwendbar sein würde. Endlich, ich bin bereit, und dieser Beitrag wird beschrieben, wie ich das Laufband gebaut Schreibtisch ich war Blogging und tweeting über für den letzten Monat.

Ich verwende diese Tabelle mit wenig mehr als einem Monat. Vom 21. Dezember um genau zu sein. Über Weihnachten (und ein paar Weihnachtsfeiern) auf das neue Jahr, Sozialisation und trinken nach die Tech-Gesprächen in New York City und Familienurlaub, ich noch geschafft, Gewicht zu verlieren, 23, und ich tat genau das, funktioniert. Zu sagen, dass ich froh bin, wie es funktioniert. Ich habe noch ganz ein bisschen mehr Gewicht zu verlieren, aber alles sieht sehr machbar.

Bevor Sie sich entscheiden, einen Schreibtisch wie mir zu bauen, gibt es einige Dinge zu beachten. Erstens, der Grund warum errichtet man anstatt kaufen, ist daher meine Rig ist viel schwerer als normal. Ich habe ein Mac Pro mit zwei Monitoren 27 “ACD und einer Vielzahl von Peripheriegeräten. Wenn Sie mit einfacher Installation, z. B. einen tragbaren Computer und Monitor oder ein iMac arbeiten, können Sie erwägen, eine Cola kaufen Laufband Schreibtisch im Voraus vorbereitet werden. Aufbau der Tabelle wird nicht Sie speichern, die eine beträchtliche Menge Geld und es wird einige Zeit dauern. Und darüber hinaus, dass es bereits eine Reihe von Instrumenten erfordert. Planen Sie mindestens einen ganzen Tag verbringen. Für mich war es fast drei, aber die hat weil ich hatte zu viel experimentieren kommen mit dem Design, das war stark genug, dass ich fühlte bequem setzen 200

Another blog post that you may be interested in is Developing IPhone First Application.

For all your iPhone Application Development needs you can contact iPhone Development Company .

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>

Ich nahm die neue Anwendung namens heute. Es richtet sich an Entwickler, und alle Zeichenoperationen als Zeichencode für OS X und iOS aufgezeichnet. Es ist ein Feature in der Abdeckung bereits verfügbar, aber es scheint, dass die Code-Generierung ist der Hauptgrund im Gegensatz zu decken, ist ein Zeichenprogramm, das was du bezahlt hast, Code exportiert wird.

Opazität bedeutet mehr. Es ist mehr vollwertige Vektor-Zeichenprogramm. Der Nachteil der Abdeckung ist, dass können Sie Dinge tun, die Sie nicht auf den Kern der Grafiken exportieren können. Zumindest für einfachere Fälle, es sieht aus wie es Ihnen ermöglicht, Code zu erhalten zeichnen, und schneller als die Deckkraft zurück zu WinDev.

Nachdem ich Zeit hatte, es zu benutzen, ich werde versuchen zu tun, eine vollständige Überprüfung, einschließlich eines Vergleichs mit der Abdeckung, aber mein erste Eindruck ist, dass es nur die grundlegenden Funktionen der IT-hundert, aber was ist, scheint es sehr gut. Es ist sauber, die Schnittstelle ist recht intuitiv und der generierte Code sieht gut aus.

Leider gibt es keine Test-Version, die Sie herunterladen können, die wahrscheinlich einige Leute app $ 80 zu kaufen abhalten wird, aber in meinen Augen ist $ 80 für etwas, das mich in meinem Berufsleben Zeit sparen können. Wer schon hat, kommen auf den Code der Bézier-Kurve oder Übergang manuell, weiß, dass dies genug sein sollte.

Another blog post that you may be interested in is Class Declaration: C++ vs. Objective-C.

For all your iPhone Application Development needs you can contact iPhone Development Company .

Permalien | Laisser un commentaire »

]]>